Schlagwort-Archive: Gott suchen

Im Leben kommst es manchmal anders, als man denkt…

Diese Überschrift war vor zwei Wochen das Motto unseres Sonntagsgottesdienstes. Wenn uns vor einem Jahr jemand erzählt hätte, dass es 2020 zu Hamsterkäufen, Ladenschließungen und dem komplettes Erliegen des öffentlichen Lebens kommen würde, hätten wir diese Person für verrückt erklärt.

Vor ein paar Wochen, vielleicht Monaten, als das Corona Virus in China erstmalig auftrat, war es eine Nachricht, die weit weg war. Mittlerweile überschlagen sich täglich die Meldungen und niemand kann abschätzen, was in den nächsten Stunden und Tagen passieren wird. Selbst wir in Deutschland haben mittlerweile tausende Infizierte. Allmählich verstehen die Menschen, dass es eine Situation ist, die flächendeckend und mit großen Schritten unsere persönliche Freiheit einschränkt und wir in der Neuzeit so etwas gar nicht kennen Die logische Folge ist Unsicherheit und Angst bis hin zu panischen Reaktionen.

Unter diesen Umständen ist es normal, Angst zu haben, vielleicht auch in Panik zu verfallen. Schließlich gibt es offiziell noch kein Heilmittel und wenig bis keine Kenntnisse über das Virus.

Trotz all dieser negativen und düsteren Schlagzeilen, gibt es Grund zur Hoffnung! Weiterlesen

Zeichen der Veränderung

Warum glauben Menschen an Gott? Welche Rolle spielt Jesus Christus?

Kritische Beobachter mögen sagen, das Christentum sei nur eine Religion neben vielen anderen. Es seien nur alte Traditionen und eine bunte Mischung von Überlieferungen aus unterschiedlichen Zeitepochen, in der die Menschheit noch nicht aufgeklärt war. Man glaubte an höhere Mächte, weil man sich damals die Welt und all die Naturphänomene, die man heutzutage wissenschaftlich darlegen kann, eben nicht anders erklären konnte.

Welche Bedeutung könnte man dem Gott der Schöpfung überhaupt noch zuschreiben, wenn die Welt durch einen Urknall entstanden sein soll? Wenn der Mensch durch Verkettung unglaublicher Zufälle und einer Reihe unzähliger Evolutionsschritte vom Bakterium zum perfekt funktionierendem Organismus gereift sein sollte?

Weiterlesen

Was feiern wir eigentlich an Weihnachten?

winter-1792120_640Weihnachtsmarkt, Spekulatius, Glühwein, Adventskranz, Vor-Weihnachtsstress, Weihnachtsgeld Weihnachtsshopping, , Weihnachtsgans, Bescherung…

… Schlagworte, mit denen wir die heutige Advents- und Weihnachtszeit grob umschreiben könnten.

Kurz nach dem Sommer erscheinen die ersten Schoko Weihnachtsmänner im Supermarktregal. Und so rollt jährlich – langsam, aber unumgänglich die Welle der Weihnachtsereignisse auf uns zu, die dann ihren Höhepunkt an Heilig Abend erreichen. Das ganze Geschehen ist so selbstverständlich geworden, dass wir uns scheinbar gar nicht dagegen wehren können… Weiterlesen

Falsche Vorstellungen von GOTT (Teil 1)

question-mark-1495858_1280Wie stellen wir uns gewöhnlich ein Land vor, in dem man vorher noch nie gewesen ist?

Ob man möchte oder nicht, schweben einem, gepaart mit einigen Brocken Wissen die unterschiedlichsten Stereotypen, falsche Vorstellungen und Mythen vor. Und sogar wenn man dieses Land touristisch bereist, wird man die dortige Lebensart nicht vollständig verstehen. Man wird nur die äußere Hülle des Ganzen sehen, Dinge die direkt sichtbar sind oder solche, die man bereit war mir zu zeigen. Um wirklich zu verstehen, reicht eine flüchtige Begegnung nicht. Man muss ein Teil des Landesvolks werden – ihre Sprache lernen, die einheimischen Gerichte essen, die Landespresse und Bücher lesen, … Weiterlesen

GOTT der Vater

silhouette-1082129_1280Beginnen möchten wir mit der Bibelstelle aus 1. Johannes 3,1 (NGU):

„Seht doch, wie groß die Liebe ist, die uns der Vater erwiesen hat: Kinder Gottes dürfen wir uns nennen, und wir sind es tatsächlich!

Jeder Mensch hat einen Vater – einen Lebensspender, dessen Erbanlagen er in sich trägt. Weiterlesen

GOTT der Schöpfer

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde,…

Ich vermute, dass Ihnen diese Worte sehr bekannt sind. Sie können sehr unterschiedliche Empfindungen, Gefühle und Meinungen hervorrufen.

Höchstwahrscheinlich wissen Sie, welches Buch ich zitiert habe. Wahrscheinlich wissen Sie sogar wo es steht. Es ist der erste Satz der Bibel und steht in 1. Mose 1, 1.

Wir reden von einer Welt voller unterschiedlichster Lebewesen, sowohl auf dem Land, als auch unter Wasser. So viele, dass wir nicht einmal einen Bruchteil von ihnen aufzählen könnten. Wenn wir Bücher oder Weiterlesen