Schlagwort-Archive: Leben

Taufe – hindurchgerettet durch das Wasser

Wasser ist ein Element, das uns täglich umgibt. Unser Körper enthält einen großen Anteil an Wasser und wir müssen regelmäßig trinken, um nicht innerhalb weniger Tage zu verdursten. Wir verwenden es zum Waschen und im Sommer baden wir gerne, weil es uns eine angenehme Abkühlung bietet.

So unabkömmlich Wasser für uns auch ist, kann es auch zu einer tödlichen Waffe werden. Denn versenkt im Wasser können wir nicht atmen und ertrinken innerhalb weniger Minuten. Starke Wassermassen, ausgelöst von Tsunamis oder starken Regenfällen, töten immer wieder tausende von Menschen, selbst wenn sie erfahrene Schwimmer sind.

Auch die Bibel berichtet uns von einem Ereignis, bei dem Wassermassen sämtliches Leben auf dem Land auslöschten. Das war die größte Wasserflut, die jemals über die Erde gekommen ist – sie ist uns auch als Sintflut bekannt. (Nachzulesen in 1. Mose, Kapitel 5-7) Weiterlesen

Erlösung ist das höchste Gut

Je mehr man beim Bergsteigen an Höhe gewinnt, desto besser kann man die zurückgelegte Wegstrecke überblicken. Höhen und Tiefen, Weggabelungen, gefährliche Abhänge oder auch sanfte Wiesen liegen vor dem Wanderer; klein und in weiter Ferne und doch scheinen sie so greifbar nahe zu sein…

Ein ähnliches Bild zeichnet sich ab, wenn Menschen im Alter auf ihr Leben zurückblicken.

Wir besuchen Bruder Dieter, der uns aus seinem Leben erzählt. Mit seinen 82 Jahren hat er doch einige spannende und bewegende Dinge erlebt.
Mit 50 Jahren hat er sein Leben Jesus übergeben. Dieses Ereignis hat seither vieles in seinem Leben verändert. Auch blieben ihm schwere Schicksalsschläge nicht erspart. Weiterlesen

Vorwort zum Jahresthema 2020 – Neues Leben

Jerusalem um das Jahr 33 n. Chr.

Eine kleine Gruppe befindet sich gerade beim Abendessen. Sie sind zu einem besonderen Anlass zusammengekommen – sie feiern das Passah.

Es waren Jesus und seine engsten Vertrauten, die an diesem Abend so friedlich beieinander saßen. Doch noch in derselben Nacht wurde Jesus von einem seiner besten Freunde verraten. Menschen, die ihn hassten verurteilten ihn darauf zum Tode am Kreuz…

 …Thomas spricht zu ihm: Herr, wir wissen nicht, wohin du gehst, und wie können wir den Weg kennen? Jesus spricht zu ihm:

Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!

Wenn ihr mich erkannt hättet, so hättet ihr auch meinen Vater erkannt; und von nun an erkennt ihr ihn und habt ihn gesehen.

Philippus spricht zu ihm: Herr, zeige uns den Vater, so genügt es uns! Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin ich bei euch, und du hast mich noch nicht erkannt, Philippus? Wer mich gesehen hat, der hat den Vater gesehen. Wie kannst du da sagen: Zeige uns den Vater?
(Johannes 14, 5-9) Weiterlesen

Summertime – Party – Spass

Die wochenlange Vorfreude, dass Du zu den Glücklichen gehörst, eine heiß begehrte Eintrittskarte ergattert zu haben. Endlich ist es soweit: die Party geht los. Abschalten, sich treiben lassen und den Alltag vergessen.

Das Plakat hat dich neugierig gemacht  – vielleicht denkst du bereits an die nächste Party?

Junggesellenabschiede, Malle, Wasen, Apres-Ski… und so könnte es immer weiter gehen. Für manchen scheinen die Werktage nur ein Ziel zu haben: wann ist wieder Wochenende, Urlaub, Spaß, Party.

Je größer der Absturz mit berauschenden Mitteln, desto erfolgreicher der Abend und desto ruhmreicher die Story im Freundeskreis.

Hast Du dich schon einmal gefragt, woher das Verlangen, sich für einen Abend aus der Realität zu katapultieren kommt? Warum Exzessivität an Alkohol, Drogen und Sex ein fester Bestandteil eines jeden größeren Festivals ist? Erkennst Du da nicht ein verstecktes Verlangen, sich mit etwas zu füllen, das man am liebsten so lange wie möglich festhalten möchte – doch am Ende ist man verkatert und jede Menge Geld los?

Wurdest Du vielleicht schon Mal nachdenklich bei dem entwürdigenden Anblick von Alkoholleichen oder wenn Bekannten nicht mehr von Drogen oder Alkohol loskommen? Weiterlesen

Gott, der Mensch wurde

Diese hoffnungsvollen Worte begegnen Ihnen an Bushaltestellen und Spazierwegen in und um Kirchberg. Vielleicht sind Sie deshalb auf unserer Homepage gelandet? Wir möchten Ihnen die beste Botschaft Ihres Lebens, die durch diesen Satz angedeutet wird, mitteilen.
Diese Aussage hat Jesus Christus selbst in Bezug auf sich gemacht. Wie kann ein Mensch von sich selbst behaupten, dass ER die Auferstehung und das Leben ist? Kann das überhaupt ein Mensch behaupten? Die Lösung liegt in einer Wahrheit, die jeder Mensch erfahren sollte:

Jesus Christus ist Gott – der Mensch wurde!

Doch leider erzählen die meisten Menschen, mit denen ich über den Ursprung unseres Lebens ins Gespräch komme, dass sie die Evolutionstheorie als die sinnvollste Erklärung sehen. Überraschenderweise glauben dennoch viele meiner Gesprächspartner daran, dass es irgendwo einen Gott geben muss. 
Eine interessante Feststellung – wo doch gerade die Evolutionstheorie völlig ohne einen Gott als Schöpfer allen Lebens auskommt…
Menschen können heutzutage eigentlich für alle existentiellen Fragen eine Erklärung oder einen Ratgeber finden. Das Leben scheint auch ganz gut ohne Gott zu funktionieren. Seltsam ist aber das tief in ihrem Inneren sitzende und oft nicht greifbare Bewusstsein, dass es einen Gott geben muss, den man sich aber rationell nicht erklären kann. Weiterlesen

Vorwort zum Jahresthema 2019 – Erfülltes Leben

„…ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es im Überfluss haben“ (Joh. 10, 10b)

Dieser Ausspruch Jesu, er würde uns Menschen das Leben im Überfluss bringen, scheint für unsere heutige westliche Gesellschaft ein längst überholtes Konzept für ein erfülltes Leben zu sein. Der Wohlstand und der nicht zu leugnende Überfluss an Gütern, Lebensmitteln und Freizeitangeboten, wird vielmehr der Aufklärung und dem Fortschritt unserer Zivilisation zugeschrieben.

An sich müssten wir heute, gemessen an den Menschen von früher oder an den in ärmeren Ländern nur so von Glück sprühen. Lottogesellschaften und Glückspielgeschäfte dürften keinerlei Kundschaft haben, da die meisten Menschen in Deutschland eigentlich weit mehr als genug zum Leben haben dürften. Weiterlesen