Summertime – Party – Spass

Die wochenlange Vorfreude, dass Du zu den Glücklichen gehörst, eine heiß begehrte Eintrittskarte ergattert zu haben. Endlich ist es soweit: die Party geht los. Abschalten, sich treiben lassen und den Alltag vergessen.

Das Plakat hat dich neugierig gemacht  – vielleicht denkst du bereits an die nächste Party?

Junggesellenabschiede, Malle, Wasen, Apres-Ski… und so könnte es immer weiter gehen. Für manchen scheinen die Werktage nur ein Ziel zu haben: wann ist wieder Wochenende, Urlaub, Spaß, Party.

Je größer der Absturz mit berauschenden Mitteln, desto erfolgreicher der Abend und desto ruhmreicher die Story im Freundeskreis.

Hast Du dich schon einmal gefragt, woher das Verlangen, sich für einen Abend aus der Realität zu katapultieren kommt? Warum Exzessivität an Alkohol, Drogen und Sex ein fester Bestandteil eines jeden größeren Festivals ist? Erkennst Du da nicht ein verstecktes Verlangen, sich mit etwas zu füllen, das man am liebsten so lange wie möglich festhalten möchte – doch am Ende ist man verkatert und jede Menge Geld los?

Wurdest Du vielleicht schon Mal nachdenklich bei dem entwürdigenden Anblick von Alkoholleichen oder wenn Bekannten nicht mehr von Drogen oder Alkohol loskommen?

Ist Dir bewusst, dass auch Du irgendwann auf der letzten Party deines Lebens sein wirst?

Was wird danach kommen?

Gott sagt zu mir und Dir in der Bibel:

Und so gewiss es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht ...“

Hebräer 9; 27

Hast Du einmal darüber nachgedacht, was Gott zu Dir sagen wird? Wie wird sein Urteil lauten? Himmel – oder Hölle? Wenn ein Festival auf das Andere folgt, wenn die Musik laut genug ist, um die inneren Zweifel, Ängste, die innere Sehnsucht und Leere der Seele zu übertönen – dann ist es gar nicht so schwer diese Fragen zu verdrängen. Doch am Morgen danach oder spätestens wenn der Alltag wieder da ist, bist Du genau da, wo Du schon immer warst: mit vielen offenen Fragen.

Die dringendste aller Fragen ist: wozu lebe ich?

Für die Sommerparty? Was passiert, wenn mein Leben vorbei ist? Wohin mit meinen Schuldgefühlen, die ich vor Gott habe?

Schuld ist das Ergebnis unseres Versagens vor Gott – Sünde; die jedem Menschen von Geburt an wie eine tonnenschwere Last auf den Schultern liegt. Denn es ist klar: Gott ist heilig und perfekt! Und wir Menschen verstoßen ständig gegen seine Gebote.

Die Bibel sagt in Römer 3; 23: „Alle haben gesündigt, und in ihrem Leben kommt Gottes Herrlichkeit nicht mehr zum Ausdruck.“

Doch es gibt einen Ausweg – es gibt eine gute Nachricht für Dich!

Jesus Christus ist am Kreuz stellvertretend für Sünder gestorben. Gott sagt Dir heute noch:

„Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht.“

Johannes 3; 16

Wer bekennt, dass Jesus Christus stellvertretend für seine persönliche Schuld gestorben ist und wer IHN als Herrn seines Lebens akzeptiert, der darf Vergebung und Versöhnung erfahren. Das ist echte Freiheit, echtes Loslassen und tiefe Freude! Diese bedingungslose Liebe findest Du in keiner anderen Beziehung!

Wenn Du heute auf der Suche nach einem erfüllten Leben mit Sinn suchst, wenn du bleibende Freude, statt flüchtige Befriedigung wünschst – dann bist Du bei Jesus Christus an der einzig richtigen Stelle! Hier wirst Du Erfüllung finden, ohne Dich vorher betrinken zu müssen. Du wirst von Herzen singen, ohne dass die Lautsprecher dein Gehör bleibend beschädigen. Hier wird dein innerer Durst nach echtem Leben gestillt!

Wenn Du Fragen hast oder wenn Du mehr über Jesus erfahren möchtest – schreibe uns an, wir haben es erlebt, dass Jesus Christus tatsächlich frei macht!