Archiv des Autors: daa

Wie erhalte ich ein Weizenkorn?

„Wir haben das alles über viele Jahre so schön aufgebaut, und nun ist innerhalb weniger Stunden alles kaputt…“

Mit diesen oder ein ähnlichen Worten drückten viele Betroffene der jüngsten Flutkatastrophe im Westen Deutschlands ihre Fassungslosigkeit aus. Solche Bilder kennt man eigentlich nur von weit entfernten Ländern. Niemand hätte dieses Ausmaß der Zerstörung in unserem Land erwartet.

Doch wenn wir uns einen Moment Zeit nehmen würden, um über unser Leben nachzudenken, würden wir feststellen, dass dieses ebenfalls einen ähnlichen Verlauf haben könnte.

Jeder Mensch auf dieser Welt wurde eines Tages geboren. Dabei bekommen wir ein Päckchen mit verschiedenen Talenten und Begabungen mit und bauen damit das Bauwerk unseres Lebens auf. Wir haben Träume, setzen uns Ziele – und viele davon erreichen wir auch. Weiterlesen

Advent – worauf wartest Du eigentlich?

Das Warten fällt allen Menschen nicht leicht. Sei es auf ein freudiges Ereignis, dessen Beginn man kaum erwarten kann oder eine schwere Zeit, deren Ende man sich sehnlich wünscht – jede der beiden Richtungen ist herausfordernd.

Das Jahr 2020 und womöglich auch noch die folgenden Jahre, werden uns sicher in Zukunft als Jahre des Wartens in Erinnerung bleiben. Denn wir alle sehnen uns nach dem Ende der Corona Krise und aller Einschränkungen, die sie mit sich gebracht hatte. Weiterlesen

Was hat Apfelmarmelade mit Weihnachten zu tun?

In der Adventszeit werden Geschenke besorgt, Rezepte ausgetauscht und Neue ausprobiert, Plätzchen gebacken – und Marmelade gekocht, um lieben Menschen eine Freude zu machen. Wir wollten Ihnen ganz besonders in der Vorweihnachtszeit dieses Jahres eine kleine Freude machen, die die Botschaft tragen soll:

„Vorfreude – auf Mehr“

Jeder Genuss – ob köstliche Plätzchen oder eben eine Kostprobe von Apfelmarmelade – ist spätestens nach wenigen Minuten nur noch eine Erinnerung. Oft wecken die schönen Dinge in dem Menschen die Sehnsucht nach Unvergänglichem – nach einem Genuss, der bleibend ist. Und wir müssen uns gleichzeitig eingestehen, dass alles im Leben vergänglich ist.

Oder gibt es tatsächlich etwas, das nicht vergehen wird? Weiterlesen

Machtwechsel ohne Verluste

Politische Wahlen sind immer eine spannende und oft sehr nervenaufreibende Zeit. In Wahlkampagnen präsentieren sich Kandidaten oder Parteien und versuchen ein Programm zu bieten, das sich von allen anderen abhebt. Am Ende entscheiden die Wählerstimmen, wer für eine bestimmte Aufgabe die führende Rolle bekommt. Für alle Politiker, mögen sie noch so erfolgreich und populär sein – kommt irgendwann der Zeitpunkt, in dem sie von anderen verdrängt werden.

Auch in der Wirtschaft und in unseren gesellschaftlichen Strukturen finden wir immer wieder dieses Muster von Gewinnern, die irgendwann zu Verlierern werden.

Auch die Bibel berichtet uns von einem Menschen, der mit einer ganz besonderen Aufgabe vertraut wurde. Er wurde “Johannes der Täufer” genannt und war der Prophet, der dem Messias – dem Retter der Welt den Weg vorbereiten durfte. Weiterlesen

Was ist die Steigerung von Dankbarkeit?

Vom Aussatz geheilt – Jesus befreit aus der lebenslangen Quarantäne…

So ähnlich hätte vermutlich die Schlagzeile in der Zeitung vor rund 2000 Jahren über eine Geschichte lauten können, die wir im Lukas Evangelium lesen (Kapitel 17, 11-19).

Sie erzählt, wie Jesus 10 aussätzigen Männern auf dem Weg begegnet. Bei dieser Erkrankung, die heute mehr als Lepra bekannt ist, wurden die Menschen auf Grund der hohen Ansteckungsgefahr von der Gesellschaft isoliert. Folglich mussten sie außerhalb der Siedlungen und Städte wohnen und durften sich gesunden Menschen nicht nähern. Weiterlesen

Taufe – hindurchgerettet durch das Wasser

Wasser ist ein Element, das uns täglich umgibt. Unser Körper enthält einen großen Anteil an Wasser und wir müssen regelmäßig trinken, um nicht innerhalb weniger Tage zu verdursten. Wir verwenden es zum Waschen und im Sommer baden wir gerne, weil es uns eine angenehme Abkühlung bietet.

So unabkömmlich Wasser für uns auch ist, kann es auch zu einer tödlichen Waffe werden. Denn versenkt im Wasser können wir nicht atmen und ertrinken innerhalb weniger Minuten. Starke Wassermassen, ausgelöst von Tsunamis oder starken Regenfällen, töten immer wieder tausende von Menschen, selbst wenn sie erfahrene Schwimmer sind.

Auch die Bibel berichtet uns von einem Ereignis, bei dem Wassermassen sämtliches Leben auf dem Land auslöschten. Das war die größte Wasserflut, die jemals über die Erde gekommen ist – sie ist uns auch als Sintflut bekannt. (Nachzulesen in 1. Mose, Kapitel 5-7) Weiterlesen

Erlösung ist das höchste Gut

Je mehr man beim Bergsteigen an Höhe gewinnt, desto besser kann man die zurückgelegte Wegstrecke überblicken. Höhen und Tiefen, Weggabelungen, gefährliche Abhänge oder auch sanfte Wiesen liegen vor dem Wanderer; klein und in weiter Ferne und doch scheinen sie so greifbar nahe zu sein…

Ein ähnliches Bild zeichnet sich ab, wenn Menschen im Alter auf ihr Leben zurückblicken.

Wir besuchen Bruder Dieter, der uns aus seinem Leben erzählt. Mit seinen 82 Jahren hat er doch einige spannende und bewegende Dinge erlebt.
Mit 50 Jahren hat er sein Leben Jesus übergeben. Dieses Ereignis hat seither vieles in seinem Leben verändert. Auch blieben ihm schwere Schicksalsschläge nicht erspart. Weiterlesen

Ostern – Gottes Rettungsaktion für die Menschheit

Mit der Osterzeit verbinden wir in Deutschland den Frühling. Die wärmenden Sonnenstrahlen wecken die Menschen aus dem „Winter-Blues“ und treiben sie in die Gärten, die Natur oder in die Parks.

Auch in diesem Jahr bahnt sich der Frühling seinen Weg in Richtung Sommer. Doch das Verhalten der Menschen ist dieses Mal völlig anders…

Öffentlich Plätze, die sonst bei den ersten warmen Frühlingstagen brechend voll gewesen wären, sind fast menschenleer…

Ein mikroskopisch kleines Virus versetzt die Welt in Angst und Schrecken und veranlasst die Regierungen weltweit, drastische Maßnahmen zu ergreifen, um die Ausbreitung irgendwie zu bremsen.

Manchmal können wir es immer noch nicht so richtig begreifen, wie schnell das gewohnte Leben zum Erliegen gekommen ist.

Und doch bewirkt so ein abrupter Stillstand unserer Gewohnheiten und der Abriss von Sicherheiten, dass wir über unser Leben ins Nachdenken kommen.

Was könnten wir aus dieser Krise lernen oder aus ihr ableiten? Weiterlesen

#Gemeinde #online #aktiv

Liebe Geschwister, Freunde und Besucher,

die deutschlandweiten Einschränkungen des öffentlichen Lebens und der Versammlungsbeschränkungen, treffen natürlich auch uns als Gemeinde Gottes in Kirchberg.

Gottesdienste, Bibel – und Gebetsversammlungen sowie Glaubensunterrichte mit Kindern und Jugendlichen, können wir aktuell nicht im gewohnten Rahmen durchführen.

Doch Gott sei Dank haben wir die technischen Einrichtungen, um im eingeschränkten Rahmen online Veranstaltungen durchzuführen. Diese führen wir unter Berücksichtigung aktueller Auflagen der Behörden zum Hygiene- und Infektionsschutz durch.

Wir möchten Sie hiermit einladen, bei unseren Gottesdiensten über den Livestream dabei zu sein. Folgen Sie dabei diesem Link:

https://www.k-g-g.de/livi/

Beten Sie dafür, dass Gott sein Volk auch in dieser besonderen Zeit segnet!

PS: Möchten Sie die vorgetragenen Lieder mitsingen, haben aber kein Liederbuch zuhause?
Kein Problem – das Liederbuch gibt es auch als App für ihr Smartphone oder Tablet unter:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.hoss.chrsongs

Im Leben kommst es manchmal anders, als man denkt…

Diese Überschrift war vor zwei Wochen das Motto unseres Sonntagsgottesdienstes. Wenn uns vor einem Jahr jemand erzählt hätte, dass es 2020 zu Hamsterkäufen, Ladenschließungen und dem komplettes Erliegen des öffentlichen Lebens kommen würde, hätten wir diese Person für verrückt erklärt.

Vor ein paar Wochen, vielleicht Monaten, als das Corona Virus in China erstmalig auftrat, war es eine Nachricht, die weit weg war. Mittlerweile überschlagen sich täglich die Meldungen und niemand kann abschätzen, was in den nächsten Stunden und Tagen passieren wird. Selbst wir in Deutschland haben mittlerweile tausende Infizierte. Allmählich verstehen die Menschen, dass es eine Situation ist, die flächendeckend und mit großen Schritten unsere persönliche Freiheit einschränkt und wir in der Neuzeit so etwas gar nicht kennen Die logische Folge ist Unsicherheit und Angst bis hin zu panischen Reaktionen.

Unter diesen Umständen ist es normal, Angst zu haben, vielleicht auch in Panik zu verfallen. Schließlich gibt es offiziell noch kein Heilmittel und wenig bis keine Kenntnisse über das Virus.

Trotz all dieser negativen und düsteren Schlagzeilen, gibt es Grund zur Hoffnung! Weiterlesen